Cameron Highlands: Mitten in Gewächshäusern und Wolken

Tea carpet

Teeteppich

Auf die beiden Städten Alor Setar und George Town folgte erst noch eine weitere kleine Stadt mit Ipoh, ehe wir uns das erste Mal in Malaysia in die Natur wagten. Von der Natur fanden wir mehr als wir erwartet hatten, genossen jedoch jeden Moment in den mehr oder weniger alten Urwäldern rund um die Cameron Highlands. Natürlich durften auch Besuche bei der berühmten Teefarm sowie einer Erdbeerfarm nicht fehlen.

Weiterlesen

Mittelweg Besenfeld – Freudenstadt

Zum heutigen Sonntag gab’s ein grosses Frühstücksbuffet, welches wir nicht gerade plünderten, aber wovon wir doch rege Gebrauch machten. So gestärkt machten wir uns kurz nach 9 Uhr auf den Weg von Besenfeld nach Freudenstadt. Nach der gestrigen Etappe sollte diese ein Klax sein…

20110626-063223.jpg
Schwarzwaldimpressionen

Obwohl Besenfeld ein kleiner Ort ist, war um diese Uhrzeit schon einiges auf den Strassen los: Motorradfahrer die die Kurven im Schwarzwald schätzen, Holländer die sich auf den Heimweg Richtung Norden machten und auch Einheimische, welche sich auf den Weg in die Natur machten. So mussten wir dann sowohl der Strasse entlang wie auch bei der Üeberquerung derselben höllisch aufpassen nicht ungebetene Gäste auf einem Motorrad oder Auto zu werden.

20110626-063155.jpg
Schwarzwaldimpressionen

Schon nach rund 1,5km ging’s dann aber weg von der Strasse und in den Wald, wo das Vogelgezwitscher unser Begleiter bis nach Freudenstadt bleiben sollte. Die Wege auf dieser rund 20km langen Etappe sind sehr gut ausgebaute Forstwege, so dass wir zur Eile tendierten. Meine Füsse hatten die Strapazen der Vortage allerdings noch nicht ganz vergessen, wodurch auch der gelegentlich Halt notwendig wurde.

20110626-063232.jpg
Ankunft in Freudenstadt

Wie schon bei der letzten Wandertour im Odenwald lief die Wanderung auch wieder so gut, dass die erste lange Pause dann die Wartezeit auf den Zug, welcher uns nach Eutingen im Gäu brachte, darstellte. Wie auch die letzten beiden Tage durfte auch heute das Eis, diesmal auf die Hand auf dem Freudenstädter Marktplatz, nicht fehlen.

Reibungslos verlief für uns dann die Bahnfahrt von Freudenstadt nach Stuttgart… womit einmal mehr ein sehr erholsames Wanderwochende mit gut 75km unter den Füssen zu ging.

Mittelweg Besenfeld – Freudenstadt

Mittelweg Bad Wildbad – Besenfeld

Heute stand die Königsetappe dieses Wochenendes auf dem Programm. Die Wanderung von Bad Wildbad im Enztal nach Seewald-Besenfeld ist gut 30km lang und beiinhaltet einen Aufstieg von rund 600 Höhenmetern.

Nach den Beschwerden von gestern mit den Achilessehnen war eine richtige Herausforderung angesagt. Pünktlich um 9 Uhr verliessen wir das Haus Schmid. Zunächst stand der Aufstieg von Bad Wildbad zu den „5 Bäumen“ auf dem Programm, was wir in knapp einer Stunde meisterten. Dort genossen wir einen Schluck aus unserer Wasserflasche und stellten zum ersten Mal fest, dass es sich bei der Gegend wohl um eine sehr touristische Gegend handeln muss… so viele Wanderer findet man selten auf so wenigen Metern Wanderweg.

20110625-085202.jpg
Fünf Bäume
20110625-085306.jpg
Lothars Werk 1

Eine knappe Stunde später nahmen wir dann die zweiten 15km des Tages in Angriff. Im Vergleich zum Vormittag waren diese über den „Grat“ nahezu horizontal und dadurch verhältnismässig leicht zu bewältigen. Immer wieder sah man das Resultat des Sturmes Lothar.

20110625-085246.jpg
Lothars Werk 2

Nach einigen Zwischenhalten zum Genuss von Heidelbeeren und Walderdbeeren legt wir dann einen veritablen Endspurt nach Besenfeld hin.

20110625-085316.jpg
Das Resultat unseres Endspurts

Erstaunlich fit kamen wir gegen 17:15 im Sonnenblick in Besenfeld an. Das vorzügliche Abendessen natürlich mit leckerem Dessert zwang uns dann noch zu einem kurzen Verdauungsspaziergang, zu welchem die Sonne nochmals die Wolken vertrieb.

Auch an diesem Abend fallen wir müde in den wohlverdienten Schlaf…

Mittelweg Bad Wildbad – Besenfeld

Mittelweg Pforzheim – Bad Wildbad

20110624-100231.jpg

Der Start in Pforzheim am Bahnhof… den Einstieg haben wir schon mal gefunden.

20110624-100250.jpg

Auf der Büchenbronner Höhe gab’s nicht nur etwas zum Essen, sondern auch Hinweise, dass wir tatsächlich auf dem Mittelweg unterwegs sind.

20110624-100307.jpg

Auf dem Aussichtsturm auf der Büchenbronner Höhe. Ziemlich frisch der Wind

Mittelweg Pforzheim – Bad Wildbad